Nur Beiträge dieser Kategorie werden auf der Startseite als Blog dargestellt.

Antoni-van-Leeuwenhoek-Gedenktag zum 349sten

Auch in diesem Jahr wollen wir der Entdeckung der ‚Animalcula‘ und ‚Microben‘ durch Antoni van Leeuwenhoek gedenken, der Erstere am 7. September 1674 im Oost-Meer von Delft und Letztere am 17. September im Zahnbelag beschrieben hat. Und damit die Mikrobiologie vor 349 Jahren begründete.

Brechungsindexbestimmung, makro- und mikroskopisch

Dr. Olaf Medenbach über die Bestimmung des Brechungsindex von Gläsern und Mineralien mit makroskopischen und mikroskopischen Methoden.

Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (TMS)

Beim wöchentlichen „Mikroskopier-Stammtisch“ sitzen wir virtuell per Internet-Meeting (ZOOM) zusammen, immer Sonntags ab 10 Uhr. Die Zugangsmodalitäten werden per E-Mail an die Mitglieder verschickt. Gäste sind willkommen, bitte Kontakt aufnehmen.

Diatomeen-Morphogenese

„Ach wie gut, dass niemand weiß, wie ich meine Schalen schweiß‘!“ Das Diatomeen-Rumpelstilzchen wird wohl noch viele Jahre triumphierend ums Feuer hüpfen.

Federsee-Exkursion 2023

Endlich war es wieder soweit – nach drei Jahren trafen sich zehn Mikroskopierfreunde der TMG für ein Wochenende am Federsee.

Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (Mai bis Juli 2023)

Beim wöchentlichen „Mikroskopier-Stammtisch“ sitzen wir virtuell per Internet-Meeting (ZOOM) zusammen, immer Sonntags ab 10 Uhr. Die Zugangsmodalitäten werden per E-Mail an die Mitglieder verschickt. Gäste sind willkommen, bitte Kontakt aufnehmen.

Diatomeen-Schätze

Wieviel wiegen Diatomeen? Anne Gleich meint: viel! Diatomeen-Schätze von Nigel Charles, Bernard Hartley und Klaus Kemp finden nun bei ihr ein Zuhause, zumindest als Zwischenstation.

Das Sklerometer – hart oder weich, das ist hier die Frage

Olaf Medenbach demonstrierte nicht nur wundervolle historische Geräte, über deren technische Lösungen man z. T. schmunzeln musste. Er versorgte uns auch mit „harten“ Tatsachen

Der Bühl bei Kassel – fast wie auf dem Mond!

Was Mondgestein mit dem Basaltgestein des Bühls bei Kassel gemeinsam hat, kann Olaf Medenbach beurteilen, war er doch an vorderster Front dabei, das Mondgestein von Apollo 14 zu untersuchen.

UMOs – Unbekannte Mikroskopische Objekte

Unbekanntes ist für Mikroskopiker fast „täglich Brot“. Beim Tübinger Mikroskopischen Stammtisch sind UMOs spannende Diskussionspunkte.

Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (Januar bis April 2023)

Apertometer, Korallenfischfarben, UMOs, (Oster-)Eier, Demidiaceen, Lau-Doppelmikroskop, Diatomeen (REM), botanische Färbungen, Glarex, Refraktometer, Baggerseeplankton, marines Plankton, Abbe’sche Apparate, Luftwurzeln, Komet, Chromosomen, Heimtierhaltung, Simulium, Schnecken, KI, Diatomiten, uvm.