Die TMG steht allen an der Mikroskopie Interessierten offen.
Wir freuen uns auf Gäste unserer Veranstaltungen.


Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (TMS)

Beim wöchentlichen „Mikroskopier-Stammtisch“ sitzen wir virtuell per Internet-Meeting (ZOOM) zusammen, immer Sonntags ab 10 Uhr. Die Zugangsmodalitäten werden rechtzeitig per E-Mail an die Mitglieder verschickt. Gäste sind willkommen, bitte Kontakt aufnehmen.

Antoni-van-Leewenhoek-Tag am Baggersee K’furt und Online (7. Sept. 2022)

Den Jahrestag der Erstbeschreibung der ‚Animalcula‚ durch Antoni van Leeuwenhoek am 7. September 1674 im Oost-Meer von Delft betrachten weltweit nicht nur Mikroskopiker als Beginn der Mikrobiologie! Weltweit….? In diesem Jahr? Na ja… Eine schnelle Google-Suche liefert die ernüchternde Erkenntnis, dass es wohl nur die kleine Tübinger Mikroskopische Gesellschaft ist, die diesen Termin heuer wahrnimmt.

Tag der Mücke (Welt-Moskito-Tag)

Der internationale Tag der Mücke erinnert an eine Entdeckung des britischen Arztes Sir Ronald Ross aus dem Jahr 1897. Er fand heraus, dass weibliche Mücken Malaria zwischen Menschen übertragen können. Kurz nach seiner Entdeckung legte Ross selbst fest, dass der 20. August in Zukunft als internationale Tag der Mücke begangen werden soll. 

Nuits des étoiles – Nächte der Sterne (mit der TMG)

Die 'Sternennacht mit Mikroskopie' am Deutsch-Französischen-Institut am 6. August 2022.

Beiträge wie Sand am Meer

Das Sommer weckt Urlaubsgefühle und lässt von Strand und Meer träumen. Unter dem Mikroskop ist dies kein unerfüllbarer Wunsch. Für uns eine willkommene Gelegenheit, auch mal den Sand aus den eigenen Badesandalen heraus zu schütteln, unter das Mikroskop zu legen und frisch zu präsentieren. Jetzt haben wir Beiträge wie Sand am Meer zusammen bekommen.

Spontanes Präsenztreffen der TMG am Kirchentellinsfurter Baggersee

Das schöne Wetter nutzten wir zu einem spontanen Präsenztreffen am Ufer des Kirchentellinsfurter Baggersees in der neu eröffneten Open-Air-Gastronomie am Seeufer (14. Juli 2022).

Nörrenberg-Polariskope

Der feine Unterschiede zwischen Polariskopen und Polarisationsmikroskopen und generell deren Funktionsweise kann uns Olaf Medenbach erläutern. Polariskope – insbesondere die nach Nörrenbach – sind das Thema seines Vortrags beim TMS am 7. Juli 2022.

Plankton-Aktionstag Juli 2022

Der erste Juli-Samstag wird von der TMG immer als „Plankton-Aktionstag“ deklariert, an dem neben den TMG-„Tümplern“ auch Biologie-Studierende der Uni Tübingen teilnehmen.

Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (April bis Juni 2022)

J. Grimm, Linsenkrebschen, Pollen, Hand-Demo-Mikroskope, Sizilien-Sand, Rhododendronzikade, Ostsee-Plankton, Merz-Mikroskop, Borrelia in Zecken, Baggersee, Knöllchen-Bakterien, Licht, UMOs, Nesselzellen, Camera lucida, Rossameisen, Auwaldzecke, Bier, Optik, Glibber, Dinoflagellaten, Körner-Mikroskop, Tüb. Kulturnacht.

Die Hand-Demonstrationsmikroskope von E. Leitz, Wetzlar

Martin Bemmann zeichnet die Geschichte der Hand-Demonstrationsmikroskope von E. Leitz nach (TMS 19. Juni 2022).

Ostsee-Plankton

Wolfgang Bettighofer sammelte extra für unsere Online-Stammtische bizarres Ostsee-Plankton von der Kieler Förde. Proben für Fotos erhielt Anne Gleich – mit wie gewohnt einmalig schönen Resultaten. Der Teil 1 des Beitrags behandelt die Dinoflagellaten mit Informationen von Wolfgang. Teil 2 folgte mit der wundersamen Welt der Ostsee-Diatomeen. Teil 3 befasst sich mit den Schwebefortsätzen der Diatomeen.

Präsentation der TMG bei der Tübinger Kulturnacht 2022

Unser Motto: Stadtbücherei und Mikroskopische Gesellschaft präsentieren: Kunstformen der Mikrowelt unter dem Mikroskop – „Mikrokultur: Das bunte Treiben unter dem Mikroskop“

Tübinger Mikroskopischer Stammtisch (Januar bis März 2022)

Mach-Zehnder-Interferenz-Mikroskop, UMOs, Saharastaub, Spirogyra, Mikroaquarien, Ostsee-Plankton (Dinoflagellaten und Diatomeen), Kristalle, Glibberschleim, Prokarioten, Artemia, Baggersee, Läuse, Jamin-Lebedeff, Mittelmeer-Plankton, Plankton-Bücher, netz- und röhrenbildende Diatomeen, Reynoldszahl, Bergfinken-Invasion, Live am Rasterelektronenmikroskop, Holzarten, Stielaugenfliege, Feuersteineinschlüsse, UV-Beleuchtung, Diatomeen im REM, Sicheltanne, Moostierchen, Dreikönigstümpeln, Mikrotommesser schleifen, Horizontalmikroskopie, Prismen-Rotator, Pantoffeltierchen gefärbt.

Die erste Live-ZOOM-Session am Raster-Elektronenmikroskop mit Radiolarien

Eine (Welt?)-Premiere: Die erste Live-ZOOM-Session am Raster-Elektronenmikroskop, vorgeführt von Wilfried Nisch. Als Objekte dienten Radiolarien aus Barbados, besorgt und aufbereitet von Anne Gleich.

Alle weiteren Beiträge unter →Aktivitäten / Bilder