Nuits des étoiles – Nächte der Sterne (mit der TMG)

Im Rahmen der Nächte der Sterne am 5. und 6. August lud das Deutsch-Französische Kulturinstitut Tübingen Jérôme Paufique, Systemingenieur für Instrumentierung an der Europäischen Südsternwarte, Maximilian Hohmann von der Astronomischen Vereinigung Tübingen sowie Alfons Renz von der Mikroskopischen Gesellschaft Tübingen und den Märchenerzähler Charles Aceval für einen Abend rund um das unendlich Kleine und das unendlich Ferne ein.

Um 20:00 Uhr: Tübinger Mikroskopische Gesellschaft – Mikrowelten mit dem Mikroskop (auf Deutsch)

Die Welt des unendlich fernen Alls spiegelt sich im unendlich Kleinen, den Atomen. Dazwischen liegen die mit Fernrohr und Mikroskop erfahrbaren Dimensionen. Nur diese kann unser eigenes Auge wahrnehmen, in einem engen Frequenzbereich einer Wellenlänge von 400 bis 700 Nanometern.

Wir lassen Sie eintauchen in den Mikrokosmos des Planktons und staunen Sie über Kunstformen der einzelligen Lebewesen: Gibt es etwa einen Kunsttrieb des Plasmas? Lassen Sie sich überraschen von psychedelische Farben und Formen und entdecken Sie die Farbenpracht der Kristalle und Mineralien.

Artikel im Reutlinger Generalanzeiger vom 08.08.2022: