Vom Caprivi bis Kapstadt- ein Streifzug durch die Vielfalt der Arthropoden mit ihrer Anpassung an die Biotope

 

Roland Herdtfelder und Dr. Wolf Reckhaus

Donnerstag, den 27. September 2018, 19 Uhr ct.

Inst. für Evolution u. Ökologie, E-Bau, Ebene 3, Auf d. Morgenstelle 28

Die Diversität der namibischen Biotope – von der trockenen Sandwüste bis zum feuchtwarmen Tropenwald – spiegelt sich in der Vielfalt der dort vorkommenden Käfer, Spinnen, und Heuschrecken.

Insbesondere die Warntrachten giftiger Arten wie bei diesem „Foam Grashopper“ oder die Tarnungen von Heuschrecken der Namib sind bemerkenswert.

Die Ergebnisse mehrerer Reisen werden in einem reich bebilderten Vortrag zusammengefasst.

Gäste sind sehr herzlich willkommen!

=> Falls der Eingang geschlossen ist, bitte anrufen: 0159 0318 2906